SDS 55: Erste Schritte zu deinem Ziel

SDS 55: Erste Schritte zu deinem Ziel

So setzt du deinen Traum jetzt um: Erste Schritte JETZT gehen

Du hast rausgefunden, was du wirklich willst. (Falls nicht, hier geht´s zu Teil 1 vom Training und du FINDEST es raus.) Wie die Gefühle sind, die dein erfüllter Traum mit sich bringt. Jetzt wirst du ihn umsetzen. Kein Traum erfüllt sich von heute auf morgen. Außer diese kleinen Träume von Schokoladen-Kuchen oder einem sonnigen Spaziergang (Wobei wir das auch im verregneten Deutschland nicht so genau wissen, bleiben wir beim Schokokuchen). Erste Schritte sind besonders schwer. Weil es am Anfang so viel zu sein scheint. Und wir alles auf einmal wollen. Deshalb ist es so wichtig, wirklich den Start für dein Ziel festzusetzen. Kein Marathonläufer kommt an, wenn er nicht losgeht. Ganz einfach. Auch er muss anfangen: Erste Schritte, erste Meter von seinem großen Lauf. 

Erste Schritte

Jeder Traum hat verschiedene Schritte, die du tun kannst, um ihn zu erfüllen. Du wirst heute mit den ersten, kleinen „Baby-Schritten“ anfangen. Bevor ein Mensch laufen kann, muss er sich drehen können, krabbeln, tapsen.

Bevor du sprechen konntest – wie viele Tage, Wochen, Monate konntest du da erst babbeln? Viel anders sieht es mit den großen Träumen nicht aus. Jetzt geht es darum, sie uns zu erfüllen.

 

Was sind deine Baby-Schritte, die zum großen Traum führen? DAS sind alles erste Schritte

Nehmen wir als Beispiel wieder die klassische Weltreise. Du denkst, das bleibt ewig unerfüllt oder wartet eben, bis du im Rentenalter Zeit hast. (Zeit ja, aber auch die Energie, die du heute hast?) Also frag dich:

#1 Was brauchst du, um deinen Traum zu erreichen?

Du willst eine Weltreise machen. Klischee, ich weiß. Aber das ist jetzt ein schönes Beispiel, weil es wirklich einer DER Ziele/Träume von uns Deutschen ist. Frag dich zuerst, was brauchst du alles, um eine Weltreise zu machen? Trag alles zusammen, was dir einfällt: Zeit, Geld, Flüge …

#2 Wie kannst du diese Dinge bekommen bzw. erste Schritte jetzt gehen?

Bsp.: Wenn du in einem festen Job bist – schreibe deinem Chef heute eine Mail mit der Bitte, dich zu einem Gespräch zu treffen. Stelle ihm dein Ziel ganz genau vor. So, dass er am Ende sogar selbst will, dass du diese Reise machst. Du entwickelst dich weiter, deine Persönlichkeit, dein Auftreten im Job, deine Team-Fähigkeit. Formuliere deinen Traum so, dass dein Chef seine Vorteile und die Vorteile für seine Firma, seine Abteilung sieht.

#3 Was haben die anderen davon, z. B. Dein Chef? 

Das bringt und jetzt GANZ nah daran, dass du erste Schritte zu deinem Ziel jetzt schon gehst. Wenn es darum geht, dein Ziel zu erreichen, wirst du Unterstützung brauchen. Und wenn es nur das Ok deines Chefs ist, ein halbes Jahr unbezahlten Urlaub zu nehmen oder ein Sabbatical für deine persönliche Entwicklung zu machen. Oder mit ihm auszuhandeln, dass du in Teilzeit gehst und im Home-Office arbeitest für diese Zeit. Finde Lösungen zusammen mit den Menschen, die dich dabei unterstützen können. Bereite dich ganz genau drauf vor und sammle vor (!!!) deinem Gespräch alle Argumente, die dir als Pro für deinen Chef, deine Abteilung einfallen.

#4 Welche Schritte, noch so kleine Mini-Erste-Schritte, brauchst du, damit sich dein Traum erfüllt?

Mach dir eine richtige Liste, mit allem, das wir einfällt. Auch, wenn es dir noch so klein erscheint. Koffer kaufen, nach Urlaub fragen, Ziele raussuchen, noch ein bisschen Geld dazu verdienen, Flüge raussuchen, günstige Unterkünfte, Familie um Rat fragen … Schreib dir alles genau auf.

Verwandle deinen Traum damit in einen Plan. Den du Schritt für Schritt umsetzen wirst.

#5 Welchen ersten Schritt wirst du JETZT gehen?

Jetzt heißt es: Mutig sein. Geh den ersten Schritt zu deinem Traum jetzt. Dann schreibst du die Mail an deinen Chef. Schreib dir jetzt genau auf, welche Argumente für deinen Traum sprechen. Formuliere das genau aus: Wort für Wort, Argument für Argument auf und bringe sie in eine logische Reihenfolge. Starte mit einem großen, schlagkräftigen Argument, untermaure es mit 1-2 Beispielen, direkt aus deinem Arbeitsumfeld.

Gehe deinen ersten Schritt jetzt und schreibe jetzt diese Mail.

Coaching-Plan übertragen in dein Leben

Mit dem Traum der Weltreise haben wir ein klassisches Beispiel bearbeitet. Du kannst genau diese Abfolge der 5 Training auf deinen wirklichen Traum übertragen. Bsp. Dein Traum ist es, fließend Chinesisch zu sprechen. Du suchst dir JETZT einen Sprachkurs, bei dem du dich anmelden kannst. Dein Traum ist es, Gitarre zu spielen? (Das ist übrigens einer meiner aktuellen Träume) Du gehst jetzt los und kaufst dir eine Gitarre. Wenn sie erstmal da ist, fängst du auch an zu spielen – war bei mir ganz genauso. Und so weiter und so weiter.

Erfülle dir dein Traumleben mit diesen Schritten

  1. Was willst du am liebsten?
  2. Warum willst du das (im Moment) erreichen?
  3. Wie wird es sich anfühlen, deinen Traum erreicht zu haben?
  4. Welche Schritte brauchst du dahin? Was ist dein Plan?
  5. Welchen 1. Mini-Schritt kannst du jetzt gehen?
  6. Geh den Schritt. JETZT!

Was willst du wirklich?

Gehe deine Träume jetzt. Worauf willst du warten? Es wird niemals besser oder schlechter sein als heute. Wenn du Fragen oder Wünsche hast, melde dich gern bei mir. Dafür hab ich das Training mit dir gemacht. Schreib mir gern, was dich bewegt. Wie das Training für dich funktioniert hat. Ob du dir in Zukunft mehr davon wünschst und in welcher Art. Freue mich sehr auf dein Feedback.

Sofort mehr erreichen? Hol dir deine Portion Motivation direkt in dein Postfach:

Freebie Banner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.