SDS 26: Gelassener werden: Coaching-Übung

Gelassenheit für Selbstbewusstsein

SDS 26: Gelassener werden: Coaching-Übung

Gelassener werden: Für dein Gleichgewicht & deine Ausstrahlung

Das ist dein neuer Leitspruch, dein neues Mantra, dein neues Ich. Für mehr echte Gelassenheit. Wenn dich Gedanken nicht schlafen lassen, du dir den Kopf zerbrichst über Kleinigkeiten … Gelassener werden ist vor allem heute sauschwer. Weil wir dauernd dran erinnert werden, was alles noch nicht passt, noch nicht stimmt, was wir noch machen müssen. Dann kommt jetzt DIE beste Coaching-Übung für dich. Stell dir mal diese Situation vor, vielleicht hattest du das so oder so ähnlich auch schon mal:

Du bist unglücklich in deinem Job – fühlst dich ausgenutzt von Kollegen, nicht wertgeschätzt, missverstanden – traust dich aber einfach nicht, was zu sagen – stattdessen ruhelose Nächte, zerbrichst dir Kopf und gehst 1000 mal das durch, was du deinem Chef sagen willst, machst es aber doch nicht. So oder so, diese Sorgen lassen dich nachts nicht mehr schlafen. Und jetzt ? Das bringt dir überhaupt gar nichts. Diese unnötigen Sorgen und negativen Gedanken solltest du loslassen. Damit wirst du freier, selbstsicherer und kommst absolut zur Ruhe. Das lässt dich gelassener werden.

Hier geht´s direkt zur Podcastfolge!

Gelassener werden bedeutet, dass du mit dir ins Gleichgewicht kommst

Sorgen mehr machen, nicht alles ZERDENKEN

Gelassener werden: Coaching Übung

Sondern loslassen. Ganz bewusst die Dinge loslassen, die du (jetzt noch) nicht ändern kannst. Wie oft machst du dir Sorgen um Dinge, die noch längst nicht da sind? Du grübelst, suchst nach Lösungen, Strategien für Probleme, die noch gar nicht da sind.

Das kenne ich von mir selbst. Das kenne ich von Freunden und DU kennst das auch. Damit machst du dir Sorgen, verschwendest unnötig deine kostbare Zeit und vor allem fühlst du dich damit alles andere als wohl.

Schreib dir alle Gedanken auf, die dich beschäftigen. Wenn du unterwegs bist, mach dir eine Sprachnotiz im Handy … Hauptsache, du wirst die Gedanken so schnell du kannst, los. Das ist der erste Schritt. Moment, es ist der zweite. Der erste ist, dass du dir das „Grübeln“ ganz bewusst machst! Dann geht´s weiter.

 

Wie schaffst du es wirklich, loszulassen & gelassener zu werden?

Dafür findest du zuerst raus, WAS du wirklich loslassen kannst. Was du sogar unbedingt loslassen solltest. Damit du gelassen wirst, den Kopf freibekommst und dich damit gleich im eigenen Leben so viel wohler und glücklicher fühlen wirst! Sortiere deine Sorgen und Gedanken. In das, was dir das Zitat oben sagt. Was kannst du nicht ändern? Nimm dir die Gelassenheit, das hinzunehmen! Was kannst du ändern? Hol dir den Mut, die Unterstützung, um das wirklich in die Tat umzusetzen!

DIE Coaching-Übung, damit du gelassener werden kannst, in jeder Situation

Gelassener werden: Coaching ÜbungDeine Gelassenheit findest du mit diesem Kreis: Alle Gedanken, Ängste, Sorgen – einfach alles, was dich beschäftigt, kommt da rein. Mitte kleiner weißer Kreis mit dem roten Signalton. Da kommt alles rein, was du direkt und allein ändern kannst. Außen ist der schwarze Kreis. Der ist für alles, das du nicht ändern kannst. Diese Gedanken kannst du gleich loslassen. Raus damit aus deinem Kopf, ok!

Gedanken loslassen und gelassener werden

Was ist aber mit dem Dazwischen? Ist nicht immer alles schwarz und weiß. Die Grauzone ist oft viel größer (und auch viel interessanter). Alle Dinge, die du nicht allein ändern kannst, kommen da rein. Alles, wofür du Hilfe, einen Plan, Unterstützung und Co. brauchst. Hilfe vom Chef oder den Kollegen, um dich im Job wohler zu fühlen. Empfehlungen von Bekannten, um einen neuen Job zu finden usw. Ganz wichtig ist, dass du die Dinge im schwarzen Kreis wirklich loslässt! 

Hast du dich z. B. schon mal über´s Wetter geärgert ? Dass es „immer genau dann regnet, wenn du was vorhast?“ Ihr habt mit deinen Freunden einen Picknick Ausflug geplant – draußen im Park und du freust dich seit Wochen drauf. An diesem Tag 15 Grad und Regen – wie´s im Sommer in Deutschland manchmal so ist. Und du ? „Wieso passiert das ausgerechnet jetzt! Wieso muss es heute so kalt sein ?“ Ändert das irgendwas ? Nö, bisher zumindest gibt´s da nichts. Gehört also eindeutig in den schwarzen Kreis! Wie sieht´s mit der Jobsituation aus? Kannst du das ändern ? Ja. Und genauso sortierst du alle Sorgen, Ängste, Gedanken – alles, was dir immer mal wieder durch den Kopf geht.

Gelassener werden

Dein Fokus ist das, was du ändern kannst … 

Darauf konzentrierst du dich, dahin legst du deine Aufmerksamkeit, deine Energie. Im weißen Kreis steht so viel mehr, als du denkst. Wenn du weißt, was du ändern willst kommt jetzt dein Schlachtplan: Was kannst du tun, du allein, um dich im Job wieder wohl zu fühlen? Was kannst du für dich tun, um dich selbstbewusster zu fühlen? Wie kannst du deine Gedanken, Gewohnheiten, deine Haltung zu dir selbst ändern ?

Wenn du dir das nächste Mal Sorgen machst – nimm diese Coaching-Übung für dich und dein inneres Selbstbewusstsein und frag dich zu allererst:

Kannst du es ändern oder nicht ?

Gelassener werden mit mehr Achtsamkeit im Alltag

Diese Übung funktioniert in jeder Lebenssituation für dich und IMMER kannst du damit gelassener werden. Das heißt allerdings, du solltest sie anwenden. Grade im Alltagsstress ist das schwierig, das weiß ich selbst. Damit du diese Tipps und deine Gelassenheit auch im stressigsten Joballtag nutzen kannst, haben wir hier ein Experten-Interview für mehr Achtsamkeit im Alltag für dich.

P. S. Meine Trainertipps bekommst du jeden Sonntag, eine Woche vor allen anderen direkt in dein Postfach!

Freebie Banner

Shownotes: 

Video mit der Coaching-Übung für dich

Für Gelassenheit einfach mal weg – egal wohin!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.