SDS 48: Glückliches Leben Tipps: Tanita Romina

SDS 48: Glückliches Leben Tipps: Tanita Romina

Glückliches Leben: Move your love

Der Schlüssel für dein glückliches, erfülltes Leben? Liebe. Zu dir, zur Welt, zu dem Menschen, zu dem, was du machst. Liebe kann uns alle erfüllen und unser Leben gleich dazu. Viele Menschen sagen: Mach den Job, den du liebst. Dann musst du dein ganzes Leben lang nicht arbeiten. Wie wäre es damit, den Job, den du machst, lieben zu lernen? Du entscheidest selbst, wie und wann es losgeht, dein glückliches Leben.

Hier kommst du direkt zum kompletten Interview: Gratis-Download!

Tanita Romina: Move your love und glückliches Leben

Tanita Romina: Glückliches Leben

Das sagt uns heute unsere Interview-Partnerin Tanita Romina – Podcasterin von Move your love, Autorin von „Über Laufstege und Yoga-Matten zu mir“.

Ich durfte sie in Berlin treffen, wir haben ein wunderschönes Gespräch, und ein tolles Interview für dich geführt. Mit starken Tipps von dieser, selbstbewussten, inspirierenden Frau. Ihr Weg führte Tanita über Laufstege – eine Modelkarriere, bei der sie international in Paris, London, New York erfolgreich war. Bis sie eines Nachts unter den Sternen von Sydney dachte: Da gibt es noch mehr, außer der Schein-Welt des Model-Business. Seitdem ist sie absolut im Gleichgewicht mit sich, zufrieden, gelassen. Und lebt ein absolut glückliches Leben.

Welche Tipps kannst du uns mitgeben, für ein erfülltes, glückliches Leben?

Tanita:

#1 Akzeptiere, wenn du dich aufregst und entscheide, anders zu sein

Dich nervt es, wenn du dich über bestimmte Dinge aufregst? Du nimmst das kurz für dich an, in diesem Moment und akzeptierst, dass du dich jetzt eben aufregst. Dann sagst du dir ganz bewusst: Ich wähle jetzt aber eine andere Möglichkeit. Damit entscheidest du dich in schlechten Momenten immer wieder dagegen, dich schlecht zu fühlen oder dich aufzuregen. Das ist die Möglichkeit, die du dabei hast. Deine Entscheidung. Wenn du jeden einzelnen Tag diese kleinen Entscheidungen neu triffst, steht dir zu deinem glücklichen, freien Leben nichts mehr im Weg.

#2 Entscheide dich dafür, zu vergeben

Bist du wütend auf jemanden? Oder verletzt, enttäuscht? Nimm auch hier dieses Gefühl, diese Wut kurz an und entscheide dich dann, der Person zu vergeben. Die Wut gehen zu lassen. Du weißt nicht zu 100%, was die Person dazu gebracht hat zu entscheiden, so zu handeln, dass es dich verletzt hat. Aber du weißt, dass es dir überhaupt nichts bringen wird, längere Zeit ein schlechtes Gefühl beim Gedanken an diesen Menschen zu haben.

Wenn du negative Gedanken über einen Moment, eine Erinnerung mit dir rumschleppst, stehst du dir nur selbst im Weg. Du stehst dir und deinem erfüllten, glücklichen Leben im Weg! Das muss nicht sein. Entscheide dich auch hier wieder jeden einzelnen Moment neu: Was ist für dich das Beste? Ist es gut für dich, nachtragend und kleinlich zu sein? Nein! Es wird dir viel besser gehen und dich viel mehr erfüllen, wenn du trotz schlechter Erfahrungen weiterhin mit offenen Gedanken und positiver Einstellung durch´s Leben gehst. Das ist nicht immer leicht. Wenn´s das wäre, würden wir es alle tun. Aber es lohnt sich für dich, dran zu bleiben.

#3 Geh vom „Ich-Denken“ ins „Wir-Denken“

Denke an das große Ganze. Weg von: Was hab ich davon? Wieso sollte ich das für mich machen? Hin zu, was bringt es anderen? Wenn du gibst, bist du nie depressiv. Wenn es dir schlecht geht, fang an zu geben. Du kannst dich dazu entscheiden, dass die guten Gefühle wieder fließen können. Ich gehe davon aus, dass du niemals allein bist. Wenn du das Universum oder Gott fragst, bittest, dir wieder die Energie zu geben, wird das auch klappen.

Probier das einfach aus – dann kannst du entscheiden, ob das was für dich ist-ob das für dich funktioniert. Wenn dir diese Vorstellung hilft, sicherer, glücklicher und freier durch´s Lebe zu gehen – nutze diese Gedanken an Unterstützung durch einen Schutzengel oder ein Universum. Du musst nicht alles alleine machen. Was auch immer es ist, das dir zu einem glücklichen Leben verhilft: Nutz´es! Sorg selbst jeden einzelnen Tag dafür, dass du Dinge tust, die dich glücklich machen. Dein Leben setzt sich aus diesen einzelnen Tagen zusammen. Auch, wenn sie dir im Alltag manchmal unwichtig erscheinen.

Glücklicher Tag + glücklicher Tag = na, was? Glückliches Leben!

Glückliches Leben: Du entscheidest, wann es losgeht
Glückliches Leben: Du entscheidest, wie, wo und wann es losgeht

Vielen, vielen Dank Tanita, für dieses schöne Interview!

Was hilft dir noch auf dem Weg zu deinem glücklichen Leben?

Was kann dich im Moment noch unterstützen? Mach dir klar, dass dein Leben aus vielen kleinen Alltags-Entscheidungen besteht. Da ist im Job mal was schief gelaufen, deine Kollegen hat ihre Abgabefrist verpasst, die Arbeit bleibt an dir hängen. Wie reagierst du darauf? Verschwendest du deine wertvolle Zeit und Energie, um dich darüber aufzuregen? Oder noch schlimmer: Du machst sie zur Schnecke! Entscheide dich in solchen (ohne Frage total nervigen, du hast Recht) Momenten dafür, jetzt schon dein glückliches Leben zu führen.

Ohne Sorgen, ohne dich zu ärgern! Dir wird diese Regel dabei richtig gut helfen: Ärgere dich nicht länger als 5 Minuten über Dinge, die in 5 Jahren nicht mehr wichtig sein werden. Das ist leichter gesagt als getan, da geb ich dir Recht. Wie oft hab ich schon Nervenzusammenbrüche gehabt, wenn mein ach so tolles Schnittprogramm meint, es weiß es besser als ich! Oder mich innerlich doch verletzt (nicht ganz das richtige Wort, aber es passt schon am besten) gefühlt hab, bei meinem ersten „Youtube-Daumen-runter“. Mensch, sowas ist doch unwichtig!

Negative Gedanken loslassen: Glückliche Gedanken = glückliches Leben

Genauso befreist du dich von allen negativen Gedanken, lässt los, schaust auf das Positive, was so los ist. Und startest JETZT damit, dein glückliches Leben zu führen.  Wie genau du negative Gedanken und Glaubenssätze loslässt, erzählt dir Wanda Badwal im nächsten Interview. Ehrlich mit dir selbst sein. Das ist ein weiterer Schritt zu deinem glücklichen Leben. Authentisch und echt sein. Heißt nicht, dass das leicht ist. Hier erzähle ich dir im Tagebuch, wie sehr mich das oft belastet hat und wie ich immer noch damit kämpfe.

Wir wünschen dir dabei alles Liebe & sei dir immer mehr selbstbewusst.

Deine Tanita, Deine Laura

Freebie Banner

 

Tanita Romina: Glückliches Leben

Alles zu Tanita findest du hier:

Das komplette Interview bei iTunes

Move Your Love Podcast

Tanitas Blog Move your love

„Über Laufstege und Yogamatten zu mir“ – Tanitas Buch

Move your love auf Youtube

Move Your love Instagram


3 COMMENTS
  • member
    Antworten

    Ꮃow that was strangе. I just wr᧐te an νery long comment but after I clicked ѕubmit my comment didn’t
    show up. Grrrr… well I’m not writing all that over again. Regardless, just wanted to say wonderful blog!

    1. Laura
      Antworten

      Thank you so much. Last time strange things happen to the comments. Some seem to delete themselves. In December I am back to Germany to talk to our Webhost and fix that problem.
      Nevertheless thanks for your comment. How it´s possible that your understand german so well?

      Love, Laura

  • Luz
    Antworten

    I like what you guys are up also. Such clever work and reporting! Carry on the excellent works guys I have incorporated you guys to my blogroll. I think it will improve the value of my site 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.