Rhetorik Übungen für deinen besten Auftritt

Rhetorik Übungen für deinen besten Auftritt

Mac Rhetorik Übungen, damit du alle von dir begeistern kannst.

Wodurch entstehen überhaupt richtig gute Speaker? Solche, die stundenlang erzählen, reden und bei deren Vorträgen du gar nicht merkst, wie schnell die Zeit vergeht? Am besten noch solche, denen du wirklich stundenlang zuhören kannst und am Ende sagst: Gib mir mehr! Deine Ideen sind genial! Das ist keine Frage des Talents. Das kannst du auch. Die richtigen Rhetorik Übungen begleiten dich durch deinen (Job-Alltag) und unterstützen dich bei deiner Karriere.

So wirst du ein genialer Rhetoriker & Speaker – die richtigen Rhetorik Übungen

1.Rhetorik Übungen für deinen Inhalt

Die Rhetorik will überzeugen. Nicht nur das, sie will begeistern. Damit du deine Zuhörer und Gesprächspartner von dir begeisterst, solltest du zuerst auf deinen Inhalt achten. Mach dir ganz genau klar, was du genau sagen willst. Welche Kernbotschaft am Ende beim Hörer ankommen soll. Was ist am Ende deines Gesprächs, deiner Rede, deiner Präsentation der Appell an deine Zuhörer ist. Daher schreib dir das wirklich ganz genau auf. Wenn dir selbst dein Ziel nicht klar ist, können auch die schönsten, blumigsten Rhetorik-Phrasen nichts mehr reißen. Das ist eine der wichtigsten Grundlagen der Rhetorik Übungen: Du solltest wissen, WAS du sagen willst.

Jede Rhetorik-Situation, Präsentation und Co. hängt von zwei Parteien ab. Dir als Redner und deinem Publikum. Deshalb schreib dir auf, was deine Zuhörer interessiert. Formuliere deine Inhalte nicht so, dass sie deine Vorteile rausstellen. Stell genau raus, was deine Zuhörer davon haben, wenn sie deinen Worten folgen, wenn sie deine Tipps befolgen. Dafür brauchst du neben deiner Kernaussage die richtige Struktur. Behalte diese Struktur für deine weiteren Rhetorik Übungen immer im Hinterkopf:

#1 Warum sollen dir die Leute zuhören?

#2 Was erzählst du ihnen?

#3 Wie können sie es umsetzen? Wie nutzen sie es?

#4 Was passiert, wenn sie deine Ideen & Tipps so umsetzen können?

Mit dieser Struktur im Kopf fällt es dir im Alltag viel leichter, deine Wünsche und Ideen so zu formulieren, dass alle anderen sie auch unbedingt umsetzen wollen. Diese Struktur und Rhetorik Übungen nutze ich übrigens auch bei jeder Podcast-Folge.

2. Rhetorik Übungen, damit du genau weißt, was du sagen willst

Du willst frei sprechen, ohne Ähm und Äm. Du willst deine überzeugende Rhetorik nutzen und brauchst dafür natürlich eins: Übung! Neben deiner Struktur, die die Grundlage dieser Rhetorik Übungen bildet, solltest du auch dein Sprechdenken trainieren. Das bedeutet, dass du übst, frei und ohne Stocken zu sprechen. Dafür helfen dir diese Rhetorik Übungen am besten:

#1 Rhetorik-Übungen für freies Sprechen

Du schreibst ein paar wahllose Begriffe auf Zettel. Das kann alles, wirklich alles sein: Hausparty, Gartenanlage, Meerschweinchen, Regenschirm, Meeting, Firmenübernahme … Dann ziehst du 2 dieser Zettel und erzählst in 3 Minuten eine Geschichte, in der diese beiden Begriffe vorkommen. Du wirst bemerken, dass 3 Minuten sehr lang sein können.

Das Ziel ist bei diesen freien Rhetorik Übungen, dass du weiter sprichst. Dass du trainierst, zu sprechen und gleichzeitig zu überlegen, was du als nächstes sagen willst. Auch hier solltest du diese Rhetorik Übungen wieder miteinander verbinden: Nutze die Struktur, die du vorhin schon kennen gelernt hast!

#2 Rhetorik Übungen gegen das „Äh“

Dafür bekommst du auf jeden Fall bald noch eine Extra-Podcastfolge und einen Blogartikel speziell mit Rhetorik Übungen, damit du nicht mehr zu oft Ähm sagen musst. Als erstes hilft es dir schon zu wissen, dass ein paar davon überhaupt nicht schlimm sind. Mach dir erstmal bewusst, ob und wie oft du „Ähm“ sagst. Vielleicht stellst du fest, dass es dich überhaupt nicht stört?

Am besten startest du mit dem Gratis-Training, bei dem du deine Wirkung selbst beschreiben kannst. Damit gehst du jetzt gleich deine ersten Schritte zu mehr Ausstrahlung.

WENN es dich doch stört, versuch das: Nutze beim Sprechen das rhetorische Stilmittel „Pause“ ganz bewusst. Pausen sind in der Rhetorik (und auch generell) überlebenswichtig. Setz Pausen ganz bewusst sein. Für dich, damit du deine Gedanken und Ideen sortieren kannst. Damit du mal durchatmen kannst. Pausen für deine Zuhörer, damit sie über deine Worte nachdenken und dir folgen können. Hab den Mut, Pausen wirklich auszuhalten. Als kleine Info nebenbei: Die Pause fühlt sich für dich als Redner viel länger an, als für dein Publikum. Es wird also keiner denken: „Ach was, jetzt hast du wohl den Faden verloren!“ Hier noch ein Tipp, warum Pausen für eine lebendige, spannende Sprechweise unersetzlich sind: Pausen Thema und Tipps ab Minute 7.10. Gleichzeitig helfen dir diese Rhetorik Übungen der Pause dabei, weniger Füllworte zu benutzen, damit auch weniger „ähm“ und „ähhhh“.

2. Körpersprache in Kombination mit Rhetorik Übungen

Aufgeschlossene, selbstbewusste Körpersprache und Gestik ist eines der wichtigsten Dinge. Deine Körperhaltung ist deine Visitenkarte. Das erste, was ein Mensch unbewusst von dir wahrnimmt. Je aufrechter und entspannter deine Körperhaltung ist, desto sympathischer und überzeugender ist deine ganze Präsenz. Kombiniere deine überzeugende Rhetorik und die Rhetorik Übungen mit deiner selbstbewussten, aufgeschlossenen Körperhaltung.

Selbstbewusste Körpersprache: Rhetorik-Übung + Körpersprachetraining

Stell dir immer wieder vor, dass du eine Marionette bist. Nicht in der Hinsicht, dass jemand dich manipuliert, sondern dass dich die Marionettenfäden aufrecht halten. Du wirst am Hinterkopf von einem goldenen (golden, nicht unsichtbar :D) Faden nach oben gezogen. Damit richtest du dich automatisch auf, deine Schultern gehen zurück – sind dabei trotzdem ganz entspannt und dein ganzer Oberkörper richtet sich auch. Die Übung kannst du im Stehen und Sitzen bei jeder Gelegenheit umsetzen. Das gibt dir eine aufrechte, gleichzeitig aufgeschlossene Körperhaltung. Auch diese Übung solltest du mit den anderen Rhetorik Übungen kombinieren.

3. Stimme & Sprechweise

Nichts ist nerviger, als ein Redner, dem wir vor lauter Ähm´s, Gepiepse oder einer nervigen, schrillen Stimme nicht zu hören können. Das musst du wirklich nicht haben. Selbst, wenn du aufgeregt bist, brauchst du keine Schnappatmung, keine wegbrechende Stimme und schon gar keine Ähm´s. Deshalb ist auch hier deine richtige Stimme und Sprechweise genauso wichtig, wie die anderen Rhetorik Übungen.

#1 Atme ganz bewusst tief in den Bauch ein.

#2 Mach ganz bewusst an bestimmten Stellen Sprechpausen.

#3 Lass dir Zeit und wähle ein ruhiges Sprechtempo.

#4 Mach dein Stimm-Warm-Up und finde gleich in deine natürliche, entspannte Sprechstimme.

Rhetorik Übungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Crash-Kurs Rhetorik-Übungen: Egal was du machst, hab Geduld!

Bitte, bitte wirf jetzt nichts nach mir! Ich weiß, wie du dich fühlst, ich hasse das auch! Am liebsten alles sofort umgesetzt, ach was, gestern schon die Erfolge von der Übung heute gesehen. Sei geduldig mit dir und deiner Rhetorik. Unter (Zeit-) Druck wird das nichts. Geduld kannst du lernen, hier ein ganz spannender Artikel dazu! Mach dir dabei unbedingt bewusst: Rhetorik-Training ist wie Fitness-Training. Keine Übung garantiert die von Heute auf Morgen ein Six-Pack. Falls du doch eine kennst, sag mir bitte sofort bescheid!  Das sind die wichtigsten Dinge, die du als erstes für deine beste Rhetorik-Speaker-Performance (oder auch beim ersten Date)wissen solltest. Mit diesen Rhetorik Übungen steht dir und deiner starken, selbstbewussten Ausstrahlung nichts mehr im Weg. Nutze sie für dein nächstes Meeting, deine nächste Präsentation. Und probier die Rhetorik Übungen unbedingt aus, am besten jetzt gleich! 

Da möchte ich jetzt unbedingt von dir wissen: Was sind deine liebsten Rhetorik-Übungen? Was nutzt du für dich, um deine Gedanken zu sortieren oder dich auf eine Präsentation vorzubereiten?

Danke dir jetzt schon, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst!

Alles Liebe,

Deine Laura

P. S. Mehr Rhetorik Übungen und Tipps bekommst du in den Trainer-Tipps jede Woche kostenlos + Dein Audio-Training „3 Schritte zum großen Speaker“ – für Rhetorik lernen mit einfachen Tipps!

Freebie Banner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.