SDS 11: So entfaltest du das volle Potenzial deiner Stimme

Deine Stimme zeigt deine Persönlichkeit

SDS 11: So entfaltest du das volle Potenzial deiner Stimme

Deine Ausstrahlung: Bestimmt durch deine Stimme

Deine Stimme ist ein verdammt wichtiger Part deine Persönlichkeit, deiner Ausstrahlung. Betrachte diesen Artikel als das erste „Eintauchen in die Welt der Stimme“.

Was für eine Ausstrahlung willst du haben?

Deine Ausstrahlung bestimmt, wie sympathisch, erfolgreich und auch, wie glücklich du bist. Was für eine Wirkung hast du auf andere Menschen? Auf dich selbst? Jeder Coach, Trainer, jeder Kollege, Mitarbeiter, jede Führungskraft … jeder Mensch hat seine eigene Ausstrahlung. Du auch. Und sie beeinflusst uns alle wahnsinnig stark.

Wie beeinflusst deine Stimme deinen Erfolg?

Wie selbstbewusst, authentisch, motivierend bist du? Das bestimmen wir selbst. Jeden Tag neu. Unsere Ausstrahlung besteht dabei aus 3 Dingen:

  • Rhetorik: Was sagst du? Welche Worte benutzt du? Welche Argumente, Struktur, Fragen … ? Wie oft sagst du „ähm“? Wie gut können wir dir folgen?
  • Körpersprache: Wie ist deine Haltung? Innere und äußere Haltung? Wohin geht dein Blick, wenn du ein Coaching hast, ein Seminar oder durch den Alltag gehst?
  • Stimme: Wie sprichst du? Wie klingt deine Stimme, wie gut können andere Menschen dir zu hören?

Wie schnell, laut, leise, langsam sprichst du? In unserer Stimme schwingt so viel mehr mit: Unsere Emotionen, Gedanken, unsere Persönlichkeit und unsere Stimmung.

WIE deine Stimme klingt (laut, leise, angespannt, heiser, zitternd…) hat eine große Wirkung darauf, wie andere dich als Persönlichkeit wahrnehmen.

Wie deine Stimme klingt, bestimmst du selbst

Ob deine Stimme vor Aufregung zittert oder du ganz entspannt klingt, bestimmst du selbst. Wie warm, angenehm und selbstbewusst deine Stimme klingt, liegt auch an dir. Stimme ist dein persönliches Instrument. Der Ausdruck deiner Gefühle, Gedanken, Leidenschaft und Motivation. Du brauchst nur zu lernen, wie du das Beste aus ihr rausholst.

Wie entfaltest du das volle Potenzial deiner Stimme? 

Sei dir dessen bewusst: So entsteht deine Stimme

Stimme ist ausströmender Atem. Der Atem bewegt beim Sprechen unsere Stimmlippen – die schwingen und die Töne entstehen. Dieser Ton wird geformt durch unsere Artikulation. Wir bewegen Lippen, Zunge, Kiefer und bilden damit die Laute. Je nachdem, wie klar, sauber und präzise dabei die Laute bilden – desto schöner, klarer und voller klingt deine Stimme.

1. Atmung

Stimme ist ausströmender Atem. Je entspannter und tiefer du einatmest, desto schöner kann deine Stimme klingen. Der Atem ist dein Motor. Für das beste Potenzial deiner Stimme solltest du zuerst die richtige Atmung trainieren.  Es gibt 2 Atemtypen: Hoch- und Tiefatmung. Die Tiefenatmung ist die Bauchatmung und für uns Menschen die ökonomischste Art der Atmung.

Meine nächsten Blogbeiträge werden sich ganz intensiv mit deiner Stimme, deinem Stimmtraining und natürlich auch mit deiner besten Atemtechnik befassen. Falls du es bis dahin nicht abwarten kannst und gleich loslegen willst: Hier findest du eine erste Übung für die richtige Atemtechik.

2. Körperhaltung

Deine Körperhaltung sollte aufrecht rein, und dabei trotzdem entspannt. So locker und gelöst, wie möglich. Dein Bauch ist ganz entspannt, sodass du ganz tief einatmen kannst. Deine Körperhaltung unterstützt nicht nur deine richtige Atmung, sondern sorgt auch dafür, dass deine Stimmlippen frei und locker schwingen können.

Versuch z. B. mal ganz tief in den Bauch einzuatmen, wenn du halb eingesunken auf deinem Stuhl sitzt. Es geht einfach nicht. Deshalb gewöhn dir nicht nur für eine starke, selbstbewusste Körpersprache eine aufrechte Haltung an, sondern auch für deine schönste Sprechstimme. Auch hier werde ich dir in der nächsten Zeit noch mehr Übungen und Tipps zur Verfügung stellen. Die aufrechte Haltung kannst du gerne jetzt schon mit dieser Übung trainieren.

3. Artikulation

Der Ton, der durch deine Stimmlippen entsteht, wird im Mund geformt. Mit Zunge, Lippen, Zähnen, Kiefer und Co. bildest du die eigentlichen Worte. Damit du besonders deutlich, und selbstbewusst klingst und deine Stimme ihren besten Klang entfalten kann, solltest du so locker und präzise wie möglich artikulieren.

Baue in deinen Alltag ein paar einfache Lockerungsübungen für deine „Artikulationsorgane“ ein. Gähnen dehnt super deinen ganzen Mundbereich oder massiere deine Kiefermuskulatur (die ist ganz besonders oft verspannt, durch Stress und Zähneknirschen).

Starkes Zusammenspiel dieser 3 Faktoren

Diese drei Dinge lassen deine Stimme entstehen und beeinflussen sich gegenseitig. Ist deine Körperhaltung entspannt und aufrecht, wird deine Atmung gleich viel intensiver. Wenn du locker und entspannt atmest, entspannen sich auch deine Sprechorgane, dein Gesicht, deine Muskulatur im die Stimmlippen.

Deine Stimme zeigt deine Persönlichkeit
Deine Stimme zeigt deine Persönlichkeit – Nutze sie!

Du kannst alle Bereiche beeinflussen, um deine Stimme und deine Sprechweise besonders lebendig und authentisch zu machen. Um deine eigene, optimale Stimme zu entfalten.

Dein persönliches Stimmtraining

Wo liegt dein größtes Potenzial? Deine Artikulation, deine Atmung oder ist es dein Stimmklang selbst? Du brauchst nur mit den richtigen Übungen an der richtigen Stelle ansetzen. Schönste am Stimmtraining ist: Es tut uns wahnsinnig gut, uns mit unserer Stimme, Entspannung und uns selbst zu befassen. UND es erzielt große Effekte für deine Ausstrahlung.

Wie klingst du jetzt im Moment? Was gefällt dir gut, wo liegt das größte Potenzial deiner Stimme? Probier es jetzt gleich aus! Nimm ein paar Sätze mit deinem Handy auf und hör dir genau an, wie deine Stimme jetzt klingt.

Wenn du genau wissen willst, wie du das machst, lad dir doch meinen kostenlosen Kurs runter: 3 Schritte für mehr Ausstrahlung.

Möchtest du direkt mehr Tipps zu deiner Stimme ?

Dann ist das hier genau richtig für dich: Nutze das volle Potenzial deiner Stimme!

Und ich freue mich schon riesig in den nächsten Beiträgen deine ganz persönliche, optimale Stimme mit dir zu entwickeln: Sprichst du auch zu hoch? Wie schaffst du es, dir zu schnelles Sprechen abzugewöhnen? Wie trainierst du deine Atmung?

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei, deine eigene Stimme aufzunehmen und dein volles Potenzial zu entfalten.

P. S. : Meine Tipps bekommst du direkt in dein Postfach – und das sogar 1 Woche vor allen anderen! Trag dich einfach für meine Trainer-Tipps ein und los geht´s!

Shownotes:

So entsteht deine Stimme  (Kurz)

Unsere Stimme: Ein Phänomen (für richtig Interessierte :D)

Wir wird deine Stimme sympathisch? 

Grundlage für deine schönste Stimme: Die richtige Atmung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.