Schlagwort: Meditieren lernen

Ich bin nicht gut genug

SDS 54: Geführte Meditation zu deinem Ziel


Wie fühlt es sich an, deinen Traum erreicht zu haben? Geführte Meditation In der Übung findest du raus, was du im wirklichen Kern willst. Du hast deine Ängste, deine Gedanken und deinen Traum hinterfragt. Jetzt geht’s darum: Wie fühlt es sich an, wenn du deinen Traum genauso erreichst, wie du es dir erträumst? Die geführte

Selbstbewusstsein stärken

Morgenroutine Stimme: Für deinen besten Start


Morgenroutine Tipps: Mit Stimmtraining & Meditation dein Selbstbewusstsein stärken Was haben erfolgreiche Menschen gemeinsam? Unternehmer, Business-Leute, Menschen, die scheinbar von nichts aus der Ruhe zu bringen sind? Sie haben ihre eigene Morgenroutine. Nehmen sich direkt nach dem Aufstehen Zeit, für sich selbst, tun sich was Gutes. Das kannst du auch: Du startest ab heute jeden

Meditation für deine Intuition

Intuition trainieren mit Daniela


Deine Intuition trainieren – die besten Tipps von Daniela Intuition trainieren und einsetzen. Wenn manchmal alles ganz toll sein könnte, aber irgendwas fühlt sich komisch an. Fühlt sich eben einfach nicht richtig an. Und wenn es einfach das Gefühl ist, dass wir grade eine Pause bräuchten. Mit so vollem Terminkalender, Seminaren, Coachings und Co. als

Stimme trainieren

Atemübung für deine schönste Stimme


Diese Atemübung ist dein Motor Mit der richtigen Atemübung fühlst du dich befreiter & wirst das volle Potenzial deiner Stimme nutzen. Wir haben uns im Laufe des Alltags eine falsche, flache Atmung angewöhnt. Ganz unbewusst. Diese flache Atmung (Schulteratmung) führt dazu, dass unsere Stimme angestrengt klingt, anfängt zu zittern oder wir Verspannungen bekommen. WIE negativ und

Atemtechnik für deine Stimme Entspannte, ruhige Atmung ist die Grundlage für eine schöne und natürliche Stimme

Atemtechniken für deine beste Stimme


Deine Stimme – (auch) eine Frage der Atmung & Atemtechniken Warum deine Atemtechniken deine Stimme beeinflusst? Ganz einfach: Stimme, Sprechen, Singen – das alles ist (erstmal) nichts anderes, als Atem. Wir atmen Luft aus und formen diese Luft mit unseren Stimmlippen, unserem Mund, unseren Lippen … Je besser du atmest, desto entspannter und natürlicher klingt