Frag Marie: Wie bist du selbstbewusst geworden?

Selbstbewusstsein stärken

Frag Marie: Wie bist du selbstbewusst geworden?

Wo willst du den Beitrag teilen?

Frag Marie ist ein erfolgreicher Podcast für junge Frauen & wir fragen Gründerin Marina von Frag Marie: Wie bist du selbstbewusst geworden? Es ist immer fantastisch, wenn ich andere Frauen dabei unterstützen kann, selbstbewusster zu sein. Dazu gehört auch, dass wir uns gegenseitig inspirieren und Mut machen. Marina ist erfolgreiche Bloggerin & Podcasterin vom Single-Podcast „Frag Marie“ und teilt im Interview ihre persönlichen Tipps mit dir, wie sie selbstbewusst geworden ist.

Marina von Frag Marie teilt hier ihre wichtigsten Erfahrungen auf ihrem Weg zum Selbstbewusstsein mit dir:

#1 Wir können unsere Angst vor Ablehnung & davor, verletzt zu werden überwinden, indem wir uns diese Angst bewusst machen. 

Angst vor Ablehnung hält uns so oft von so vielen Dingen ab: Wir trauen uns nicht, jemanden anzusprechen, denn vielleicht mag er uns ja nicht und lehnt uns ab. Wir bewerben uns bei dem tollen Jobangebot nicht, denn vielleicht wollen sie uns nicht einstellen. Dabei ist diese diffuse Angst vor Ablehnung genau das, was dich am Ende davon abhält, wirklich selbstbewusster zu werden und das ist extrem schade. Damit du deine Angst vor Ablehnung überwinden kannst, mach sie dir zuerst bewusst: Wann taucht sie auf? Wie fühlt sich das an? Was denkst du vielleicht davor oder dabei?

#2 Steh zu dem, was du wirklich willst und zeige das auch

Wenn du weißt, dass du z.B. ein bestimmtes Projekt übernehmen oder einen bestimmten Job willst, dann mach dir das bewusst und zeige das dann auch. Erst dann können Menschen wissen, dass du dort gern hin möchtest und dich dabei unterstützen. Genauso ist es, sagt Marina, wenn du dir eine Partnerschaft wünschst. Marina hatte das Thema Partnerschaft am Anfang oft ausgeklammert, sich dann aber schneller getraut, das Thema anzusprechen. Sie fragt schneller: „Wie sieht das bei dir aus, wie lebst du gerade, was kannst du dir vorstellen?“ Kommuniziere das den potenziellen Partnern, die du kennen lernst und sprich aus, was genau du von ihnen möchtest. Trau dich, dabei aus dir herauszugehen und dir einzugestehen, was du wirklich willst.

#3 Selbstvertrauen durch einen Wechsel in meinen Gedanken hin zu „Es gibt so viele Menschen, die zu mir passen“

Dann war das Thema „Ablehnung“ für Marina auch viel einfacher, weil sie es nicht mehr so persönlich genommen hat. Damit konnte sie vom Mangel in Fülle wechseln. Das ist nicht nur im Partnerschaftskontext wertvoll, sondern auch im Job, in Freundschaften oder anderen Lebensbereichen. Du kannst mit dir selbst auch leichter glücklich sein, wenn du in deinem Leben die Fülle suchst. Dann hast du vorm Loslassen und vor Veränderungen auch nicht mehr so viel Angst, sondern traust dir viel mehr zu.

Hör unbedingt hier bei Marinas Single-Podcast & ihrem neuen Podcast rein, sie ist eine wunderbare Frau und teilt auch da viele Erfahrungen in Sachen Partnerschaft und Single-Dasein mit dir.

Marinas Blog

Marina bei Instagram

Hier noch ein Sofort-Tipp, damit du selbstbewusster werden kannst: Entdecke bewusst deine Stärken & Erfolge. Dein eigenes Stärkenprofil zu kennen hilft dir sehr gut dabei, deine Stärken langfristig zu entwickeln und zu leben. Nimm dir die Inspiration von Marina mit und lade dir hier dein Stärkenprofil runter, fülle das aus und fühl dich damit gleich selbstbewusster.

Zum Online-Workshop „Selbstvertrauen stärken & leben“

Audiokurs: Wie kannst du im Alltag selbstbewusster werden? Im Audiokurs hast du die Übungen & mich als Trainerin immer direkt in deiner Tasche mit dabei. Hör hier kostenlos rein.

Trainertipps:
Wenn dir der Podcast gefällt und du noch mehr Tipps für dein Selbstbewusstsein möchtest, bist du hier in den Trainertipps und dem kostenfreien Online-Workshop gut aufgehoben:

Freebie Banner

Wo willst du den Beitrag teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.