Mehr Selbstvertrauen mit Lisa Koch

Mut zum Sprung in große, neue Möglichkeiten

Mehr Selbstvertrauen mit Lisa Koch

Selbstvertrauen aufbauen: Mehr Mut für dein nächstes, großes Ding

Mehr Selbstvertrauen klingt einfach – ist in der Realität aber doch immer was anderes. Selbstvertrauen aufbauen, damit du dein nächstes Ziel starten kannst. Was bedeutet das überhaupt? Wenn alles so kommt, wie es soll, kannst du loslassen. Dann machst du das, was dich erfüllt. Ohne dich unter Druck zu setzen oder Versagensängste auszubrüten.

Hier kannst du dir das Interview kostenlos runterladen!

Mit mehr Selbstvertrauen von der Freelance-Designerin zum eigenen Unternehmen

„Alles kommt so,

wie es soll.“

 Du willst was Neues versuchen, traust dich aber nicht. Alle anderen sind eh besser, klüger, stärker, weiter als du. Du schaffst das eh nicht. Wie du diese Gedanken loslässt – stattdessen einfach Spaß an deiner Leidenschaft hast und den Mut findest, deine Ideen umzusetzen, erfährst du hier von Lisa Koch.

Mehr Selbstvertrauen
Mehr Selbstvertrauen aufbauen: Mut für dein eigenes Ding mit Unternehmerin Lisa Koch

Lisa ist Designerin und dachte sich vor genau 1 Jahr:

Da geht noch was. Die Aufträge als Freiberuflerin machen ihr Spaß, sie liebt es, Konzepte zu erarbeiten, neue Designs zu testen und ihre Kreativität einfach los zu lassen. Als Freiberufler nicht immer das, was die Realität für uns bereit hält.

Deshalb hat sie im September 2016 alle Zweifel, Ängste über Bord geschmissen und ihr eigene Agentur gegründet.

Ihre besten Tipps für mehr Mut und mehr Selbstvertrauen für dein eigenes Leben teilt sie hier mit uns.

 

 

 

 

Was braucht es, um Träume wahr werden zu lassen? Mehr Selbstvertrauen

Was waren die Ängste auf dem Weg, wie und wo hat sie das Selbstvertrauen gefunden, ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen? Und vor allem: Wann wusste sie, dass sie gut genug für die Selbstständigkeit ist?

Dafür hab ich Lisa in ihrer Agentur Aim-up in Berlin besucht. Im Podcast und dem Video-Interview erzählt sie die ihre Geschichte, ihre Ängste, ihre Vision und teilt ihre besten Tipps mit dir! Für mehr Mut & Selbstvertrauen.

Für mehr Selbstvertrauen & Mut

#1 Nimm Neid als deine Stärke

Neidisch sein ist was Schlechtes, oder? Wenn du denkst: „Der hat was Tolles erreicht, ich bin so schlecht …“ Denk doch einfach anders rum: Du findest stark, was der andere Mensch erreicht hat und möchtest das auch gern erreichen! Nimm es als Motivation, lass dich von anderen Leuten inspirieren und entdecke damit dein Potenzial. Wenn du dieses Potenzial dann auslebst, entwickelst du automatisch mehr Selbstvertrauen und erreichst deine nächsten Erfolge viel schneller.

#2 In jedem „Scheitern“ findest du was Starkes, z. B. mehr Selbstvertrauen

Jedes sogenannte Versagen bringt dir neue Erfahrungen über dich selbst. Schlechtes Feedback vom Chef? Dein Projekt wurde abgelehnt? Du hast „versagt“, „es nicht geschafft“ …? Das ist Lisa auch passiert: Eines ihrer Projekte wurde vom Kunden abgelehnt: Zu teuer. Aus der Absage-Mail konnte sie so viele Informationen, so viel Feedback und so viele Vorschläge für Verbesserungen erkennen! Gleichzeitig gewinnst du mehr Selbstvertrauen. Weil du dir in der nächsten (blöden) Situation sagst: Das hast du schon mal hinbekommen, dann wirst du auch mit anderen Problemen fertig.

Dass diese Absage sogar eines der besten Dinge war, die ihr passieren konnten. Sie so viel daraus gelernt, über sich, ihre Werte, ihre Position gelernt! Solche Lektionen kennst du garantiert auch: Vorsicht! Im ersten Moment fühlen sich Absagen schrecklich an. Erst später siehst du, was du draus ziehen kannst. Gönn´dir ruhig diesen kurzen Moment der Enttäuschung, das gehört dazu. Davon kann ich auch ganze Opern singen. 

Mehr Selbstvertrauen
Mehr Selbstvertrauen mit Lisa Koch von Aim up

#3 Wenn du was machen willst, mach es einfach

Du bereust eher die Dinge, die du nicht machst, nicht probiert hast. Wenn du etwas wirklich willst, es dir nicht mehr aus dem Kopf geht – alles das sind Zeichen dafür, dass du es umsetzen solltest. Ganz oft hast du Angst vor dem „Großen Ganzen“ – Angst, den Anforderungen nicht gewachsen zu sein, von deinem neuen Team nicht respektiert zu werden. Kommt wirklich alles auf einmal? Oder wirst du reinwachsen in deine neue Herausforderung? Du wirst jedes mal Stück für Stück mehr in deine neue Aufgabe reinwachsen. Dabei baut sich ebenfalls automatisch mehr Selbstvertrauen auf. Damit fallen dir die gleichen Aufgaben, die dir jetzt noch Kopfzerbrechen bereiten, in einem Jahr viel leichter.

#4 Beobachte deine Gedanken – Machst du es, machst du es nicht?

Dir sagt jemand zu deiner Idee: „Das und das kannst du so nicht machen, das funktioniert nicht.“ Welche Gedanken kommen dir? Eher die Richtung: „Ok, dann sollte ich es lieber lassen.“ Oder fängst du sogar schon an, in Lösungen zu denken? Überlegst du dir Strategien, wie du es anders umsetzen kannst? Dann ist das DEIN Ding – und los!

Mehr Selbstvertrauen und Mut zum Sprung in große, neue Möglichkeiten
Mehr Selbstvertrauen aufbauen mit Mut zum Sprung in große, neue Möglichkeiten

Wir denken immer, wir müssen alles sofort und perfekt können. Ich ehrlich gesagt auch, und Lisa geht es ganz bestimmt auch immer mal wieder so. Davon können wir loskommen. Erinnere dich an das, was du schon mal erreicht hast.

Deine ganzen Erfolge pushen dich, stärken dich in dem, was du machen willst und in deinem Selbstbewusstsein. Wenn du sie nur lässt. Lass dir die Zeit dafür & finde damit neuen Mut für dein eigenes nächstes Ding. Damit wirst du dein Selbstvertrauen aufbauen und dir selbst bewusst.

Alles Liebe,

Shownotes: 

(Hier kannst du Lisa stalken)

Design-Agentur Aim up

Instagram

Der Feelance-Designer-Podcast

P. S. Alle Interviews, Artikel und zusätzliche Geheimtipps,  damit du mehr Selbstvertrauen aufbauen kannst, bekommst du im privaten Seidirselbstbewusst-Mail-Fach. Trag dich jetzt ein!

Freebie Banner


2 COMMENTS
  • stand
    Antworten

    Marveⅼous, wһat ɑ weblog it is! This webpage gives helpful information to us, keep
    it up.

  • Tiefere Stimme mit diesem Stimmtraining | Seidirselbstbewusst
    Antworten

    […] ist. Dabei klingt eine tiefere Stimme für unsere Ohren viel angenehmer. Dass es (auch) mit dem Selbstwertgefühl und dem Selbstbewusstsein zusammenhängt, darauf bin ich ironischerweise gar nicht gekommen. Frauenstimmen sollten in unserer Gesellschaft […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.