Positive Haltung zu dir selbst: So kannst du sie entwickeln

Positive Haltung

Positive Haltung zu dir selbst: So kannst du sie entwickeln

Wo willst du den Beitrag teilen?

Positive Haltung entwickeln: Fällt es dir auch oft schwer, deine Erfolge zu sehen und stolz auf dich zu sein? Der Grund könnte sein, dass du noch eine positive Haltung zu dir selbst brauchst. Vielleicht gehst du zu hart mit dir um und siehst dich viel negativer, als du in Wirklichkeit bist. Alle deine kleinen „Fehler“ und Zweifel bekommst du ungefiltert mit. Wenn du allerdings eine positive Haltung zu dir entwickelst, kannst du diese Zweifel annehmen und umwandeln, damit sie dich stärker machen.

Wann wünschst du dir eine positive Haltung zu dir selbst?

Was sind das für Momente, in denen du dich einfach selbst umarmen und sagen willst: Hey, das war doch gut so, du hast alles gegeben. Je eher du im Alltag herausfindest, wann du dich in einem positiveren Licht sehen willst, desto konkreter können wir deine positive Einstellung entwickeln. Ich selbst weiß bei mir ganz genau, wann ich mich zu negativ sehe:

Erst vor zwei Tagen, als ich die Videos für den Online-Workshop hier geschnitten hab, ist mir ein riesiges Malheur passiert. Nach drei Stunden Schnittarbeit musste ich meinen Laptop ausmisten, weil nicht mehr ausreichend Speicherplatz für das letzte Video da war. Also hab ich gelöscht, was ich nicht mehr brauchte – und darunter dummerweise eines der Videos, die ich für den Online-Workshop ganz frisch geschnitten hatte. Den Papierkorb hatte ich natürlich auch schon gelöscht – und war ziemlich sauer auf mich, weil ich ganze drei Stunden umsonst geschnitten hatte (wohlgemerkt, Freitagnacht bis 2.00 morgens). Inzwischen weiß ich allerdings, wie ich in diesen Momenten umgehen kann, in denen ich früher sauer auf mich gewesen wäre. Ich kann mich trotzdem in einem positiven Licht sehen.

Du willst dich genauso lieben, wie du bist, also los jetzt!

Du willst dich auch annehmen und dir große oder kleine Misserfolge verzeihen. Je besser du das kannst, desto positiver wird deine Haltung zu dir selbst und desto besser kannst du aus kleinen Fehlern lernen. Oft kannst du sowieso nicht ändern, wenn etwas schiefgeht. Also akzeptiere das für dich, lach kurz darüber und dann mach weiter, denn das fühlt sich am allerbesten für dich an.

Die positive innere Haltung kommt aus der positiven Psychologie. Im Online-Workshop verbinden wir diese Haltung zu dir damit, dass du selbstkritische Gedanken so umwandelst, dass sie dich unterstützen. So bekommst du die beste Kombination, um dich selbstbewusst zu fühlen, auch, wenn du dich eigentlich unsicher fühlst.

Dein Vorteil: Schnell, lebensnah & sofort umsetzbar

Die Strategie in der Lektion „Positive innere Haltung“ kannst du direkt in dein Leben übertragen. Dafür nutze ich im Online-Workshop Beispiele aus dem Alltag meiner Klientinnen, weil ich weiß, dass dir auch ähnliche Herausforderungen begegnen:

Du bist nicht allein damit, dass es dir schwer fällt, dich in einem positiven Licht zu sehen

Allein bei meinen 1:1 Trainings habe ich oft Menschen bei mir, die richtig was auf dem Kasten haben. Nur sehen sie es oft selbst nicht. Jedes Mal könnte hier noch etwas besser sein und da ist was nicht ganz so gelaufen, wie es hätte sein können. Dann finden wir in den Trainings z. B. heraus, dass sich im Laufe der Zeit Ideale und Ziele entwickelt haben, die absolut utopisch sind. Wenn diese Ziele dann nicht erreicht werden, entsteht ein Gefühl von Minderwertigkeit.

Genau dieses Gefühl kannst du ausbremsen. Ich denke, dass dir auch ähnliche Herausforderungen begegnen: Du traust dich nicht, über dich hinauszuwachsen, stehst nicht für dich ein und denkst, was du erreicht hast, hätte noch schneller und besser passieren sollen. Das gleiche Phänomen entsteht, wenn du deine Meinung sagen willst, in einem Meeting z. B. Du denkst, es könnte falsch sein, was du sagst oder du könntest jemanden verletzen. Na und? Wenn du nicht sagst, was du denkst, verletzt du dich selbst. Deine Meinung ist die wichtigste in deinem Leben. Vergiss das nie! Mit deiner positiven Haltung zu dir selbst wirst du das erkennen. Lass sie uns gemeinsam entwickeln!

To Do´s für deine positive Haltung

selbstbewusster werden
  1. Räume dir jeden Tag 10 Minuten ein, in denen du bewusst deine positive Einstellung entwickelst und deinen Fokus auf die positiven Ereignisse und deine Erfolge und deine positiven Eigenschaften legst. Das ist ein erster Schritt, wie du eine positive Haltung zu dir entwickelst. Vorsicht, das ist am Anfang schwer, weil wir Menschen auf diesem Grund hier eher negativ gepolt sind.
  2. Sorg dafür, dass du deine Erfolge wieder siehst und vor allem spürst. Unterschätze dir Kraft davon nicht und nimm dir Zeit dafür, deine Erfolge wahrzunehmen. So fühlst dich stolz auf das, was du erreichst und auf dich selbst.
  3. Das unterstützt dich im nächsten Schritt dabei, weniger selbstkritisch mit dir zu sein, weil du deinen Fokus auf deine Erfolge und das Positive legst. Das unterstützt dich auch dabei, dich nicht mehr zu sehr unter Druck zu setzen.
  4. Weniger selbstkritisch sein, durch diese positive Haltung zu dir und dem, was du tust, macht dich stark. Diese Kombination sorgt dafür, dass dein Alltag an Schwere verliert und du leichter durchs Leben gehst.

Starte jetzt am besten damit, dir im Alltag die 10 Minuten Zeit für dich, nur für dich, zu nehmen. Das ist dein wichtigster Schritt, um zu verstehen und zu beginnen, deine positive Haltung zu leben.

Alles Liebe, Deine Laura

P.S. Hier sind noch mehr Sofort-Tipps für dich & dein Selbstbewusstsein: Zum Online-Workshop „Selbstvertrauen stärken & leben“

Audiokurs: Wie kannst du im Alltag selbstbewusster werden? Im Audiokurs hast du die Übungen & mich als Trainerin immer direkt in deiner Tasche mit dabei. Hör hier kostenlos rein.

Trainertipps:
Wenn dir der Podcast gefällt und du noch mehr Tipps für dein Selbstbewusstsein möchtest, bist du hier in den Trainertipps und dem kostenfreien Online-Workshop gut aufgehoben:

Freebie Banner

Wo willst du den Beitrag teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.