Überzeugend Deine Meinung sagen, wenn du zurückhaltend bist: 5 Strategien

Meinung sagen

Überzeugend Deine Meinung sagen, wenn du zurückhaltend bist: 5 Strategien

Meinung sagen oder nichts sagen: Wie schaffst du es, in großer Runde erfolgreich deine Meinung zu sagen?

Kommt dir folgender Moment bekannt vor? Du sitzt mit deinen Kollegen und Kolleginnen am Konferenztisch und das Meeting geht gleich los. Eure Chefin fragt gleich am Anfang: Und, wer hat erste Ideen zu dem neuen Projekt? 

Dein Herz schlägt schneller, dein Atem geht flacher, genau der Moment ist jetzt wichtig. DU hast Ideen zum Projekt! Genau darüber machst du dir seit Tagen Gedanken. Du willst den anderen unbedingt deine Meinung sagen!

Aber noch während du im Kopf überlegst, wie du deine Antwort am besten formulierst, schießen Kollege Meier und Kollegin Schütz schon los. Die Worte sprudeln nur so aus ihnen heraus und sie reden dabei laut und selbstsicher. Wie machen die das nur?

Was hält dich davon ab, einfach deine Meinung zu sagen?

So, wie in dieser Situation, fällt es dir oft schwer, spontan und locker deine Meinung zu sagen, vor allem in großer Runde. Da ist so ein kleiner Widerstand, wie ein Zögern, dass dir die Worte nicht über die Lippen kommen. Denn du willst immer die richtigen Worte finden, nimmst dir Zeit und überlegst genau, was du sagst. Bevor du etwas sagst, das falsch rüberkommt, sagst du lieber nichts.

Dich frustriert die Situation, weil du das schon öfter erlebt hast. Und dann sprechen andere Menschen das aus, was du denkst und werden dafür gefeiert. Dabei willst du auch so gern deine Gedanken aussprechen und deine Meinung sagen können.

Du denkst, das ist eben so, du bist eben zurückhaltend und stehst nicht gern im Mittelpunkt. Da kann man nichts machen. 

Und genau hier setzen wir beide an, dann da können wir sehr viel machen. 

Wie kannst du beim nächsten Meeting deine Meinung sagen?

Das Wichtigste zuerst: Keine Sorge, mit dir ist alles in Ordnung. Ich denke nicht, dass du zu schüchtern oder zu ängstlich oder zu unsicher bist. So wie dir, geht es ca. 50% von uns Menschen. Es hat nichts mit Schüchternheit zu tun. Es ist deine Persönlichkeit. Die richtig zu verstehen, ist jetzt dein erster Schritt, damit du nächstes Mal sicher vor den anderen sprechen kannst. Dein Persönlichkeitstyp ist wahrscheinlich introvertiert.

Was bedeutet das? Schauen wir uns dafür Miriam und Klarissa genauer an. Das sind zwei Figuren aus meinem Romanratgeber „Charisma Queen“. An ihrem Verhalten merkst du schnell, wie introvertierte Menschen funktionieren. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist die Meinung sagen leichter für die extrovertierte Klarissa als für die introvertierte Miriam?

Miriam ist introvertiert. Sie nimmt Informationen intensiv wahr und überlegt genau, bevor sie etwas sagt. Ihre Aufmerksamkeit ist eher nach Innen gerichtet. Sie beobachtet sich und ihre eigenen Gedanken intensiv. Bei Klarissa ist es anders. Sie ist extrovertiert. Damit ist ihre Aufmerksamkeit nach Außen gerichtet. Klarissa kann leichter aus sich herausgehen und ihre Gedanken einfach aussprechen, während Miriam noch überlegt, wie sie es am besten sagt. Auch in Ihrem Auftreten ist Miriam eher bei sich und zurückhaltend und gestikuliert ruhiger.

Miriams Stimme ist leiser, sie spricht ruhiger und vorsichtiger. Das hat auch mit ihrer introvertierten Persönlichkeit zu tun und damit, dass Miriam nie gelernt hat, ihre Stimme richtig einzusetzen. Während Klarissa als extrovertierte Person lauter und energiegeladener gestikuliert und spricht. Ihr fällt es oft von Natur aus leichter, ihre Stimme richtig zu nutzen.

Verstehe deine Persönlichkeit und wie sie deine Wirkung beeinflusst

Beide Persönlichkeitstypen, introvertiert und extrovertiert, haben ihre Stärken und Schwächen und das ist super so. Mach dir in den Situationen, wenn du vor anderen etwas sagen willst bewusst: Dieser kleine Widerstand, dieses Zögern, was da ist, ist dein introvertierter Persönlichkeitsteil. Er will dich davor schützen, etwas Falsches zu sagen. Manchmal ist es aber wichtig, einfach das zu sagen, was du denkst und das kannst du bei mir lernen. 

Wie sagst du überzeugend deine Meinung, wenn du eher ruhig und zurückhaltend auftrittst?

Jetzt ist dir bewusst, wie deine Persönlichkeit dich dabei beeinflussen kann, wenn du vor anderen etwas sagen willst. Als nächstes versetze dich nochmal in die Situation vom Anfang hinein.

Wie fühlst du dich, wenn du in einer Runde was sagen willst, aber alle anderen schon lossprudeln? Wie verändern sich deine Atmung und dein Herzschlag? Wie könnte diese Veränderung deine sichere und souveräne Wirkung beeinflussen? 

Bestimmt bist du ganz schön aufgeregt. 

Wie hält dich diese Aufregung davon ab, deine Meinung zu sagen?

Dein Herz schlägt dir bis zum Hals, deine Atmung wird ganz flach und du hast nicht genug Luft, um wirklich sicher zu sprechen. Die Stimme würde zittern, wenn du zu Wort kommen könntest. Wie sollst du denn so sicher vor den anderen sprechen, fragst du dich? 

Keine Sorge, das geht, du bist ja jetzt hier. 

Die Situation kenne ich von früher auch noch. Selbst heute, wenn ich Vorträge halte oder neue Stimmtrainings-Gruppen habe, bin ich aufgeregt, atme ich flach und mein Herz schlägt vor Aufregung schneller. Das heißt, das wäre so, wenn ich meine Techniken aus Stimmcoaching & Psychologie nicht anwenden würde. 

Dadurch weiß ich inzwischen, wie ich damit gut umgehen kann. Als Stimmtrainerin & Business Coach habe ich die Methoden lange Zeit selbst genutzt, um sicherer zu werden und zu meiner echten Stimme und echten Persönlichkeit zu finden. Jetzt entwickle ich diese Methoden mit Psychologie, Stimmtraining & Coaching, sodass du das Beste aus allen Welten hast. Jetzt gebe ich dir Vor allem Methoden, wie du trotz introvertierter Persönlichkeit, in Gruppen sicher deine Meinung sagst. 

Auch, wenn es dir noch schwerfällt: Trainiere deine Auftrittsfähigkeit

Du willst bei solchen Meetings sicher und souverän vor anderen Menschen sprechen. Du wirst dich schneller trauen, etwas zu sagen. Du willst mutiger sein und laut genug und sicher sprechen. Es kann leicht sein, sicher vor anderen zu sprechen.

Nutze Methoden, wie du in verschiedenen Situationen leichter aus dir herauskommst. Lerne, wie deine Stimme vom ersten Wort an sicher klingt. Löse die innere Blockade auf, die dich noch davon abhält, einfach los zu reden. Das können z.B. Gedanken sein wie „Was ich denke, ist nicht wichtig“ oder „ich spreche erst, wenn ich 100% sicher bin, dass es richtig ist“. Trainiere vor allem deine Fähigkeit, sicher vor anderen Menschen zu sprechen, auch, wenn du introvertiert bist.

Das alles kannst du lernen, wir gehen jetzt zusammen die ersten Schritte aus dem Kurs „Erfolgreich vor anderen sprechen“. In dem Online-Kurs gehen wir diesen Weg noch intensiver.

Hier kannst du auch in die ersten Audiotrainings reinhören und dir erste Unterstützung von mir holen. Ich weiß, dass du dich in der Richtung gut entwickeln wirst, weil du diesen Artikel bis hierher gelesen hast. Deshalb habe ich hier für dich einen Rabatt-Code, mit dem du 50€ auf den Kurs bekommst. SELBSTBEWUSST2022 

Die Videosessions & Audiotrainings habe ich extra für die Situation entwickelt, dass du sicher vor anderen sprechen willst. Du kannst sie immer und überall hören. Z.B. direkt vor dem wichtigem Meeting. So sagst du deine Meinung souverän und sicher. 

Nutze eine dieser Strategien bei der nächsten Meeting-Situation:

1. Deine Persönlichkeit verstehen

Ist Dein Persönlichkeitstyp introvertiert oder beeinflusst deine Persönlichkeit dich auf andere Weise? Finde hier heraus, welcher Persönlichkeitstyp du bist. Du nimmst auf die Art wahr, dass du Informationen intensiv verarbeitest und erstmal in dich gehst und überlegst, bevor du etwas sagst.

2. Die innere Aufregung loslassen

Du bist innerlich aufgeregt, wenn du etwas sagen willst. Diese Aufregung macht es dir schwerer, locker vor anderen zu sprechen. Gehe gegen die Symptome an, indem du eine tiefe, entspannte Atemtechnik lernst, mit der du in jeder Situation gelassen bleibst. Gewöhne dir vor wichtigen Situationen an, ruhig und bewusst in den Bauch zu atmen.

3. Dein persönlicher Standard-Satz

Lege dir deinen ersten Satz zurecht, mit dem du deine Aussage einleiten willst. Das kann gern immer der gleiche Satz sein, das fällt niemandem auf. So weißt du genau, wie du deine Aussage sicher und klar formulieren kannst. Das kann etwas sein, wie „Ich habe mir zu dem Thema einige Gedanken gemacht und will die wichtigste Idee mit euch teilen, was haltet ihr von …“

Wichtig ist, dass du eine sichere & laute Stimme hast von erstem Wort an.

4. Visualisierung, um deine Meinung zu sagen

Nutze die Coaching-Übung der Visualisierung. Sie arbeitet damit, dass du die neuronalen Verschaltungen in deinem Gehirn umpolst. Jetzt stehen sie vielleicht noch auf „Was ich sage, ist nicht wichtig“ oder „Ich kann nicht gut vor anderen sprechen“. Stell dir genau vor, wie du dich bei der nächsten Meeting-Situation verhalten willst. Sieh dich selbst, wie du das Wort ergreifst, wie du sicher und souverän redest und wie die anderen deinen Vorschlag begeistert annehmen. Stell dir vor, wie deine Stimme dann klingen wird, wie deine Gestik, dein Blick, deine Körperhaltung sein werden. Stell dir vor, wie du dich dabei selbstsicher und gelassen fühlst.

5. Entwickle deine sichere Stimme.

Denn vielleicht ist es noch so, dass wenn du etwas sagen willst, zittert deine Stimme. Oder du sprichst so leise. Dann wirst du leichter unterbrochen. Finde deine sichere, klare Stimme, mit der du dich selbstsicher fühlst. Damit du auch wirklich gehört wirst, wenn du sprichst. Trainiere deine Stimme, damit du beim nächsten Meeting laut genug sprichst.

Dein größter Vorteil, wenn du diese Entwicklung gehst, ist die Kombi aus sicherer Stimme & sicherer Persönlichkeit. Wirst innerlich selbstsicher & trittst souveräner und selbstsicher auf. Dein wichtigstes Ergebnis von diesem Weg wird sein, dass du deine innere Sicherheit & deine sichere Stimme findest. Und das kann dir nichts und niemand mehr nehmen. Diese Sicherheit wird dich dein Leben lang begleiten. Vielleicht auch schon in der nächsten Meeting-Situation? Denn die wird kommen. Und du selbst entscheidest, wie wohl du dich dann fühlst. 

Dabei wünsche ich dir viel Erfolg,

Deine Laura

P.S. Hier bekommst du praktische Übungen, mit denen du beim nächsten Meeting noch leichter deine Meinung sagst.

#1 Trainiere im Audiotraining deine sichere, laute Stimme.

#2 Lasse mit diesen Mentaltrainings Selbstzweifel los, die dich noch davon abhalten, deine Meinung zu sagen.

#3 Nutze die kostenlosen Trainertipps für Umsetzung der Ideen im Alltag:

Freebie Banner


3 COMMENTS
  • Melanie Samsel

    Vielen Dank für die Tipps! Als jemand mit geringem Selbstbewusstsein habe ich besonders in Gruppen Probleme, mir Gehör zu verschaffen. Dies ist teilweise so weit gegangen, dass ich ein Selbstbewusstseins Coaching in Betracht gezogen habe. Allerdings versuche ich erstmal, mir wie beschrieben einen Standardsatz zusammenzulegen – vielleicht hilft das ja.

  • Laura

    Hi Melanie, gerne. Ich finde schön, wie du dein Selbstbewusstsein auf die Weise stärkst. Mit dem Satz fällt es dir ganz bestimmt auch in Gruppen leichter, dir Gehör zu verschaffen. Ich kann dir als Basis vor einem Coaching diesen Kurs für Selbstsicheres Auftreten & Selbstvertrauen sehr ans Herz legen: https://seidirselbstbewusst.com/kurs-selbstvertrauen/ Viel Erfolg wünsche ich dir und melde dich jederzeit, wenn du Unterstützung wünschst.

  • Georg

    Hallo Laura,
    es finden sich in deinem Artikel Punkte, die ich früher erlebt habe, doch im Laufe der Jahre wurden es immer besser.
    Es geht jedoch nicht über Nacht, doch mit Übungen funktioniert es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.